Sie befinden sich hier: über uns / Auf einen Blick
Sonntag, 17.12.2017
Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Sonntag, 17. Dezember 2017:
Losungstext:
Als die Zeit herbeikam, dass David sterben sollte, gebot er seinem Sohn Salomo und sprach: Ich gehe hin den Weg aller Welt. So sei getrost und diene dem HERRN, deinem Gott.
1.Könige 2,1-2.3
Lehrtext:
Paulus schreibt: Wir lassen nicht ab, für euch zu beten und zu bitten, dass ihr erfüllt werdet mit der Erkenntnis seines Willens in aller geistlichen Weisheit und Einsicht, dass ihr, des Herrn würdig, ihm ganz zu Gefallen lebt und Frucht bringt in jedem guten Werk.
Kolosser 1,9-10

 
Auf einen Blick


Ihren Anfang machte die heutige Kirchengemeinde Kotthausen als 4. Pfarrbezirk der Kirchengemeinde Gummersbach. 1959 wurde sie zur eigenständigen Gemeinde.

Heute zählt die Kirchengemeinde Kotthausen rund 1900 Gemeindeglieder, die sich auf die Ortschaften Däinghausen, Gummeroth, Herreshagen, Himmerkusen, Kalsbach, Kotthausen, Niederwette, Schöneborn, Späinghausen und Windhagen verteilen. Kommunal gehören der Ortsteil Windhagen und die Ortschaften Gummeroth und Herreshagen zur Stadt Gummersbach während die anderen Ortschaften Teil der Gemeinde Marienheide sind.
Die geographische Struktur der Kirchengemeinde wirkt natürlich auch in das Gemeindeleben hinein. Menschen aus verschiedenen Orten kommen in Kotthausen zusammen.

Integration und Zusammenhalt
Die Gruppen und Kreise der Kirchengemeinde stiften Integration und Zusammenhalt über gewohnte soziale Beziehungen hinaus. So liegt in der lokalen Zerstreuung ihrer Bestandteile wohl auch eine Chance für die Gemeinde, sich bewusst als eine gewachsene Einheit zu verstehen. Das Profil der Kirchengemeinde lebt von einem bodenständigen Angebot, das traditionell und kreativ zugleich darauf abzielt, das Evangelium zu verkünden.

Für alle Altersgruppen ist etwas dabei.
In jüngster Zeit wurde das musikalische Angebot der Gemeinde stark erweitert. Zum einen durch die Etablierung eines zweiten Chors, der als Bereicherung zum bestehenden Kirchenchor junge christliche Chormusik probt, zum anderen durch die Jugendband „Twentyseven“, die christliche Rockmusik spielen. Die beiden neuen Formationen sind – wie auch der klassische Kirchenchor – aktiv an Veranstaltungen beteiligt. Nähere Informationen dazu im Terminkalender.
Auch die Gleichberechtigung ist tatsächlich angekommen. Neben den klassischen Frauengruppen hat sich ein Männerkreis gefunden, in dem nicht nur christlich und gesellschaftspolitisch interessante Themen besprochen werden, sondern auch Ausflüge veranstaltet werden.

Ehrenamtliches Engagement 
Besonders stolz kann die Gemeinde auf ihre über 100 Ehrenamtlichen sein, die das Gemeindeleben in all seinen Facetten tragen und lebendig machen. Viele setzen sich mit ihrer Arbeitskraft oder ihrem handwerklichen Geschick ganz praktisch im Gemeindealltag ein. Aber auch in der Seelsorge und in der Verkündigung können sich die Hauptamtlichen auf den Einsatz und die Ideen der Ehrenamtlichen verlassen. Treffende Beispiele sind der Besuchsdienstkreis, der ältere und in ihrer Mobilität eingeschränkte Menschen besucht und die gemeinsame Vorbereitung und Gestaltung von Andachten und Gottesdiensten, besonders in der Passionszeit.

Ökumenische Kontakte
Darüber hinaus lebt die Kirchengemeinde Kotthausen nicht nur für sich, sondern es findet eine Reihe von übergemeindlichen und ökumenischen Kooperationen statt. Gemeinsame Gottesdienste und andere Angebote werden mit den Nachbargemeinden aus Hülsenbusch und Müllenbach sowie der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde in Windhagen zusammen veranstaltet. Mehrmals im Jahr gibt es einen „Kanzeltausch“. Über die Grenzen des Kirchenkreises hinaus pflegt die Gemeinde Kontakte zu ihrer Partnergemeinde in Havelberg (Sachsen-Anhalt) und den ausländischen Partnerkirchenkreisen in Polen und Indonesien. Das Interesse an der weltumspannenden Gemeinschaft der Christen wird im Rahmen des alle zwei Jahre stattfindenden Missionsfestes immer wieder deutlich.